bürgermeisterwahl innsbruck 2012

Draufklicken - größer machen

Ich bin überzeugter Demokrat und werde daher auch kommenden Sonntag die Wahl des Innsbrucker Bürgermeisters nicht ohne meine Stimmabgabe verstreichen lassen. Als ich aber soeben meinen Postkasten entleerte fand ich fünf gute Gründe um NICHT zur Wahl zu gehen.

1) Wahlwerbung von Oppitz Plörer für mich
2) Wahlwerbung von Oppitz Plörer für meine Frau
3) Wahlwerbung von Christoph Platzgummer für mich
4) Wahlwerbung von Christoph Platzgummer für meine Frau
5) Wahlwerbung vom Wirtschaftsbund für Christoph Platzgummer für mich

Liebe Kandidaten,

Diese Art der Werbung ist nicht nur nichtsagend und penetrant, sondern auch nutzlos und umsonst. Was sie allerdings nicht ist, ist gratis. Wir verstehen, dass ihre eure Fotos gerne auf Plakaten seht. Wir wissen dass das Bürgerschaf optisches Geleit in die Urne benötigt um dem geeigneten Kandidaten seine Stimme zu geben. Damit sollte die Geldverschwendung im Wahlkampf aber dann auch schon genug sein. Inhaltsloses BlaBla per Post zu versenden gleicht schon fast Nötigung.