Die Österreicherin Alisar gewinnt das Finale von Germanys next Topmodel. Österreich und Deutschland – zwei Länder – eine Hassliebe. Wieso eigentlich?

Augenscheinliche "Topmodels" aus dem Jahrgang 2009

Augenscheinliche "Topmodels" aus dem Jahrgang 2009

Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: Ein Land mit 81 Millonen Einwohner sucht zum 5. mal ein neues Topmodel und wer gewinnt am Ende? Ein 21 jährige Österreicherin aus dem oberösterreichischen Mattersburg. Man könnte jetzt wieder polemisch behaupten, dass wir es ja schon immer wussten, dass wir in Österreich die viel hübscheren Frauen haben als die Deutschen, was auch sicherlich so ist, wir können aber auch über die Tatsache sprechen, dass wir mit Deutschland mehr oder weniger eng verwachsen sind und praktisch ein Land sind. Ok, diese These an einer mehr oder weniger schlechten Castingshow, bei der augenscheinlich homosexuelle Spanier auf Highheels zu Stars werden, auszumachen, ist sehr weit an den Haaren herbeigezogen, aber generell fühlen wir uns doch sehr mit Deutschland verbunden.

Tourismus ohne Deutschland – und dann?

Wir geben es selten öffentlich zu, aber besonders im Tourismus sind wir von unseren reiselustigen Nachbarn mehr oder weniger voll und ganz abhängig. Mit 30% der Ankünfte stellt Deutschland den größten Anteil der ausländischen Gäste in Österreich dar – auf Position 2 folgt mit großen Abstand Holland (um die 5%). Deutschland ist dafür verantwortlich, dass wir uns immer mehr auf Qualitätstourismus konzentrieren können und uns am weltweiten Tourismusmarkt immer mehr als Urlaubsland mit Qualität durchsetzen. Und sind wir mal ehrlich: Wir haben den deutschen Urlaubsgast doch wirklich viel lieber als eine russischen Familie.

Eifersucht, Neid – Geschwister halt

Dennoch habe ich desöfteren das Gefühl, dass wir uns in Österreich noch immer hinter Deutschland verstecken und uns praktisch als „Kleiner Bruder“ sehen. Und wie das halt in einer funktionierenden Familie auch ist, gibt es zwischen den besten Brüdern immer Streit und Eifersucht. Wir versuchen es zu oft, unser Land mit der stärksten Wirtschaftsmacht Europas zu vergleichen, ohne das wir das müssen! Auf diese Weise entsteht ein gewisser, mich langweilender, Neidgedanke, der alle Sympathiebekundungen zu Deutschland ankreidet.

Versteht mich nicht falsch, aber ich hab kein Problem damit, den Deutschen bei der Fußballweltmeisterschaft in Südafrika die Daumen zu drücken…immerhin ist es doch wirklich unser Nachbarland und noch dazu kein unsympatisches! Insofern geht es auch in Ordnung, dass gestern Abend eine Oberösterreicherin namens Alisar Ailabouni Germanys next Topmodel 2010 geworden ist. Ok, ihr merkt schon, bei dem Namen Alisar Ailabouni lässt sich erahnen, dass es sich dabei um eine Österreicherin mit Migrationshintergrund (Syrien) handelt – aber hallo…das ist doch im Grunde absolut wurscht. Immerhin hat sie sich gegen 23.245 andere hübsche Frauen durchgesetzt und darauf sind auch wir in Tirol stolz! Oder?

Ach ja, wer nicht weiß, wie Alisar überhaupt aussieht…

Video Alisar Ailabouni

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=8xJZlv8JXDU[/youtube]