Feierlich eröffnete heute die neue Hauptpost in Innsbruck. Der neue Standort in Innrainstraße sorgt aber bei den Kunden für nicht allzu große Freude.

Wenn das mal nicht die Topmeldung des Tages ist: Die Hauptpost ist umgezogen und hat heute am neuen Standort in der Ursulinenpassage am Innrain neu aufgemacht. Das alte Hauptpostgebäude aus der K&K – Zeit in der Maximilianstraße hat ausgedient. Zu gut hat die alte Fassade zum Image der Post gepasst. Das musste man schleunigst ändern.

Kundenservice

Die neue Hauptpost ist die größte Post-Filiale in Westösterreich, dabei aber sicher nur noch halbsogroß wie die alte Hauptpost. Man versucht den neuen Standort mit der exzellenten Lage neben dem Marktplatz und den Dreh-und Angelpunkt des öffentlichen Nahverkehrs schmackhaft zu machen. Das gelingt den Verantwortlichen nur bedingt:

„Eine Zumutung. So treibt man die Kunden reihenweise zu den Paketdiensten!“
„Was machen jetzt die Firmenkunden? Die Postfachbesitzer? Bissl gschissn ohne jeden Parkplatz.“

Stimmen von tirol.orf.at

„Der Kunde ist König“

Parkplatz PostRichtig, Kundenparkplätze gibt es nicht mehr. Wozu auch, wir bestellen unsere großen Pakete doch sowieso nicht mehr über die Post. Die Konkurrenten stehen eh schon Schlange und sichern sich mehr und mehr Marktanteile. Der Pakethersteller Hermes zum Beispiel möchte sein Netz in Österreich auf 1600 Annahme und Abnahmestellen erweitern. Die Post dagegen schaut zu, so viele Standorte wie möglich zu schließen. Silz, Tarrenz, Stams, Mieming…alles Orte in denen vor kurzem die Post seine Filiale geschlossen hat. Reicht doch, wenn man die neue Hauptpost mitten im Zentrum von Innsbruck aufgemacht hat. Erreichbar mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder per pedes. Kundenservice steht schließlich an oberster Stelle.
Übrigens: Die Post hat derzeit landesweit noch 1752 Geschäftsstellen, 187 stehen vor einer Schließung. 627 werden übrigens schon von so genannten „Post-Partnern“ betrieben. Immer wieder ein besonderes Kundenerlebnis, wenn ich meine Briefe bei Yusuf im Inder-Laden abgeben darf…

Fragen über Fragen…

Wer von euch geht heutzutage noch gerne zu Post? Wer regt sich nicht auf, wenn mal wieder nur 2 Schalter statt möglichen 5 zur Stoßzeit um 17 Uhr besetzt sind? Wer findet die neue Lage der Hauptpost noch so phänomenal genial zentral wie die verantwortlichen Manager? Alles egal…Hauptsache die Kosten wurden gesenkt…