In Sölden herrscht Narrenfreiheit!

Was ist der Unterschied zwischen TIWAG und den Bergbahnen Sölden? Die einen dürfen nicht bauen, bzw. müssen um jedes neue Projekt mehrere Jahre kämpfen, die andere bauen einfach und greifen dabei auch noch massiv in die Umwelt ein. Ein „Mammutprojekt“ ist gerade fertig gestellt worden: Der größte und höchste Speichersee in Tirol.

Der Kampf um Schnee

sölden-speicherteich3Der neue Speicherteich am Tiefenbachferner umfasst 450.000 Kubikmeter Wasser, ist bis zu 17 Meter tief und liegt auf stolzen 2.900 Metern Seehöhe. Er soll die Schneesicherheit im Skigebiet Sölden erhöhen und in Zukunft auch den Gletscher mit Kunstschnee versorgen. Noch ist dies zwar in Tirol verboten, aber es wird die Zeit kommen, in der man auch auf den Gletscher künstlich beschneien darf. Und dann ist Sölden gewappnet und wird seine Chance nutzen – schließlich verfügt man gleich über zwei Gletscherskigebiete, die sonst armseelig dahinschmelzen würden.

Hat Sölden Narrenfreiheit?

Ich frage mich bei Speicherteichen dieses Ausmaßes wirklich, wie derartige Großprojekte von der Umweltschutzbehörde genehmigt werden können. Andere Skigebiete kämpfen seit Jahren um einen neuen Lift und scheitern daran, weil manch einer ein Steinhhuhn gesehen haben will, aber Sölden darf den halben Berg umgraben? Wo bitte liegt die die Rechtfertigung, auf 2900 Meter eine 17 Meter tiefe Betonwanne zu bauen, die größer ist als jeder natürlicher Gletschersee?  Und dann besitzt man auch noch die Frechheit, dem künstlichen Monster den Titel „Panoramasee“ zu geben! So weit würde nicht mal die Tiwag gehen…

In Sölden scheint wirklich Narrenfreiheit zu herrschen… !