2 Tage nach dem Start der Fußballweltmeisterschaft in Südafrika kann man bereits 2 Dinge feststellen: Das Public Viewing am Marktplatz ist eine gelungene Sache und Vuvuzelas gehören offiziell verboten!

WM-Public Viewing Innsbruck20 Uhr, noch eine halbe Stunde bis zum Start der Abendpartie England – USA. Kein Knallerspiel so vom Namen her, aber trotzdem, es muss geschaut werden! Ich geselle mich zu andere WM-Fans auf den Marktplatz in Innsbruck. Dort hat der ORF Tirol und die TT eine Bühne aufgebaut. Public Viewing nennt sich das Ganze und scheint die Modeerscheinung des neuen Jahrtausends zu sein. Gemeinsam mit hunderten anderen Fremden Fußball schauen, dabei 50% des Spiels nicht zu sehen, weil sich irgendein 2 Meter Anabolika Mann vor einen stellt und hier und da mal, wenns denn gerade passt, sich über die Fehlentscheidung vom Schiedsrichter aufregen. Fußball in Reinkultur.

Aber es ist dann eben doch lustiger, als alleine daheim vorm Fernseher zu sitzen und sich einen müden Kick anzusehen. Gut, das 0:0 von Frankreich gegen Urugay war jetzt auch beim Public Viewing nicht der Burner, aber hübsche Frauen mit luftiger Sommerkleidung laufen bei mir daheim leider nicht einfach so durch mein Wohnzimmer…also…Public Viewing – das läuft!

Trööööööööööööööööööööööttt!

Das Unwort der WM ist auch schon nach den ersten beiden Spieltagen gefunden worden: „Vuvuzela“! Was? Ja, diese nervigen Tröten halt, mit denen die Fans in Südafrika jegliche Fußballstimmung im Keim ersticken lassen. Keine tollen Fangesänge der Engländer, keine OHHHHH…WIE IST DAS SCHÖÖÖÖÖÖN Lieder…und auch kein Gepfeife bei Fehlentscheidungen vom Schiri. Nix! Nur ein ständiges, monotones GETRÖTE. Das muss mir schon mal einer erklären, wie die Afrikaner das schaffen, 90 Minuten nichts anderes zu machen als in diese VUVUZELA reinzublasen…!? Normalerweise beneide ich ja die Leute, die im Stadion ein WM-Spiel live sehen können, aber bei dieser WM 2010 ist das anders: Einen Tinitus kann ich mir auch zu Hause holen! Auf Facebook formiert sich auch schon Wiederstand gegen diese Tröten: Vuvu-was?? Nervtröte!!!

Deutschland – Australien

Heute Abend greift ja unser Lieblingsnachbarland in die Fußball Weltmeisterschaft ein. Deutschland gegen Australien heißt es dann und ich bin mir sicher, das Public Viewing wird auch heute wieder wegen Überfüllung schließen müssen. Also, rechtzeitig da sein – und wehe einer von euch bringt eine Tröte mit!!