Radschläge der Tirol Werbung: 75.000 € – quo vadis?

Wir sind immer froh, wenn uns Leser Tipps zum Geschehen im Heiligen Land Tirol geben. Letztens machte mich ein Tiroler Radsportler auf ein kurioses Details rund um die Radsportoffensive der Tirol Werbung aufmerksam. Interessant, wofür hier öffentliche Gelder verwendet werden… man lese und staune.


75.000 € für unseren Radsportstudenten?

Tirols Aushängeschild auf der Landkarte des Profiradsports hat einen Namen: Thomas Rohregger. Der Kramsacher ist in der Post-Totschnig Ära der letzte Fahrer im Peloton aus Tirol. Vor einigen Jahren gewann er die Österreich Rundfahrt. Es wird gemunkelt, dass erst seine beonders positive Einstellung zum Rennsport ihm diesen Sieg ermöglichten. Ein Star ward geboren.


Karriereende mangels Erfolgen

Danach folgten einige magere Jahre im Team Milram. Rohregger konnte sich nie so richtig durchsetzen. Das Team verlor den Sponsor, das wars: Ende 2010 war die Profikarriere mehr oder minder zu den Akten gelegt, nachdem Thomas keine Anstellung mehr bei einem Profiteam fand. Ab an die Uni, studieren geht über pedalieren und mit 28 wird´s auch Zeit vorzusorgen für die Zeit nach dem Profisport. Löblicher Gedanke.


Tirol Werbung als indirekter Brötchengeber von Rohregger?

Im Jänner dieses Jahres dann die Meldung, Rohregger wäre beim Team Trek-Leopard, dem größten Radteam momentan im Profizirkus, untergekommen. In Fachkreisen wunderte man sich, wie sowas zugeht, war der Transfermarkt doch schon geschlossen.

Gerüchteweise ist die Lösung eine denkbar einfache. Die Tirol Werbung, die Tirol mehr und mehr als Radland sieht, bezahlt Rohreggers Gehalt. 75.000 € lässt man sich den Spaß kosten, so die Information unter der Hand aus Journalistenkreisen.

75.000 € öffentlicher Gelder werden also wofür verwendet? Lieber Thomas, sei nicht böse, aber bist du für das Radland Tirol wirklich 75.000 € wert? Deine Erfolge sind überschaubar. Deine Präsenz in den potentiellen Quellmärkten wie Italien oder Deutschland noch überschaubarer. Und ein Tirol Logo suchen wir unter deinen Sponsoren ohnehin vergeblich. Auf deiner Website sehe ich ein Logo vom Ötztal, vom alten Sponsor Milram und von einer PR Agentur, nirgends aber das von Tirol.


Kein Statement der Tirol Werbung

Wir haben nachgefragt, und wollten uns das Gerücht von der Tirol Werbung kommentieren lassen. Auf mein E-Mail vom 27. April habe ich bis heute keine Antwort von der Tirol Werbung bekommen. Schade drum….

Uns würde interessieren: Wo sieht die Tirol Werbung den Nutzen, Rohregger zu unterstützen, zumal das Sponsoring ohne öffentliche Nennung des Mäzens ausfällt?

Wir würden uns sehr über ein offizielles Statement von Seiten der Tirol Werbung freuen, um diesem Gerücht den Wind aus den Segeln zu nehmen oder es zu bestätigen und den Sinn der Sache zu erklären.

Schlagwörter: ,