Skiwasser – Lieblingsgetränk der Berggastronomen

Das Getränk aus Österreich…

An welchem Produkt in einem durchgestylten Selbstbedienungsrestaurant mit Sonnenterasse und rund-um-sorglos Service erkennt man am besten, dass uns die Berg-Gastronomen ordentlich übers Ohr ziehen?

Foto: Tirolblog

Foto: Tirolblog

Richtig!

Es ist eines der beliebtesten Getränke in den Hütten und Bergrestaurants Tirols und doch ist es an Einfachheit nicht zu übertreffen. Man nehme 4cl Himbeersirup, 6cl Zitronensaft und fülle das Ganze in einem großen Glas mit Wasser auf: Fertig ist das perfekte „Skiwasser“. Während die Kinder in der Skischule das süße Getränk als Durstlöscher verabreicht bekommen, fungiert die rot gefärbte Flüssigkeit bei den Skilehreren eher als Brandlöscher. Aber: Es erfüllt seinen Zweck – in beiderlei Hinsicht.

Und doch hat dieses „Ski-Getränk“ mittlerweile einen faden Beigeschmack bekommen. Den deutschen Gast hört man noch zu oft verwundert fragen, was denn dieses Skiwasser eigentlich sei, und genau diese Unwissenheit macht sich der ein oder andere Tourismusgeschäftsmann zu Nutze: Der Preis des Skiwassers wird mal eben schnell nach oben geschraubt, aber natürlich 20 Cent billiger als ein normales, langweiliges Coca Cola! Ein halber Liter Skiwasser: 3,20€.

Skiwassser Paradies Salzburger Land

Diese Beobachtung habe ich in der vergangenen Saison allzuoft in den Tiroler Skigebieten gemacht. Das Skiwasser dürfte also mittlerweile den größten Deckungsbeitrag im Getränkebereich liefern – noch vor dem bereits bekannten überteuerten Tee. Zu gerne werfe ich in diesem Fall einen Blick zu unseren Nachbarn ins Salzburger Land: Dort kostet das Skiwasser noch faire 1,90 – 2,20 Euro. Wie gut, dass es bei uns ja die viel schöneren und höheren Skigebiete gibt oder wie sonst soll man dem 0815-Touristen diesen eklatanten Preisunterschied erklären?

Foto: Tirolblog

Foto: Tirolblog

Es gibt noch zahlreiche andere Beispiele, bei denen ich mich als Gast in den Hütten Tirols über Ohr gehaut fühle, aber ich möchte mich jetzt nich noch über die schön portionierten Ketchup- und Mayotüten für 50 Cent auslassen. Viel lieber gehe ich zum Getränkeautomaten nebean, hole mir ein Glas Leitungswasser für 30 Cent und freue mich über meinen mitgebrachten Himbeersirup, den ich mir auf der Sonnenterasse ins Glas kippe. Prost!