Das Killer Konzert in Ischgl

Die lange Wintersaison neigt sich mit großen Schritten dem Ende zu und während andere Skigebiete sang-und klanglos in den Sommerschlaf verschwinden, zeigen andere nochmal mit Stolz geschwellter Brust, was sie können. Und welches Skigebiet zeigt mehr als alle anderen, wie erfolgreich es funktioniert? Genau: Ischgl!

Killers Ischgl Konzert

Bildnachweis: TVB Paznaun – Ischgl

The Killers Konzert auf der Idalp

.
Dieses Jahr ist es die amerikanische Rockband „The Killers“, die die Gäste von Ischgl am 30. April 2011 in die Sommersaison verabschiedet. Wie jedes Jahr erwartet den Konzertbesucher ein Open Air der Extraklasse, denn wer kann schon sagen, auf über 2300 Metern Seehöhe ein Rockkonzert besucht zu haben? Da ist es doch so manchem Gast wert, an dem Wochenende für den Skipass 75 Euro zu bezahlen, aber ich möchte jetzt nicht wieder mit dem Thema anfangen. So eine internationale Starband wie die Killers, hat natürlich ihren Preis. Die vielen Lifte auch. Eh klar, dass man da ein bisschen tiefer in die Tasche greifen muss.

Ischgl City Girl

An so belebten Tagen wie diesen, wo mehr als 20.000 Konzertbesucher erwartet werden, gleicht Ischgl nicht mehr einem Alpendorf, sondern eher einer Kleinstadt mit all seinen Problemen. Lärm, Abwasser, Müll, Gewalt…aber an diese negativen Randerscheinungen des so erfolgreichen Tourismus hat man sich in Ischgl längst gewöhnt. Da passt es ja auch, wenn nur 7 Tage vorher Culcha Candela mit ihrem aktuellen Hit „Berlin City Girl“ zum Oster-Konzert auf der Idalp auftreten. Die schwierigen Songtexte wie „Du bist Hamma, wie du dich bewegst in dem Outfit…“ dürften für die Zielgruppe auch bestens geeignet sein…

Geld für Investitionen

Mit dem Killers Konzert in Ischgl wird die Liste der internationalen Megastars, die in der Silvretta Arena zu Besuch waren, immer länger. Immerhin waren mittlerweile schon Kylie Minogue, Pink, Elton John oder Alicia Keys zu Besuch. Und der Erfolg gibt Ischgl Recht. Es gibt nur wenige Skigebiete im Alpenraum, die so erfolgreich wirtschaften, wie die Silvretta Arena im Paznauntal. Fast jedes Jahr wird ein alter Lift ersetzt und der Gewinn wieder ins Skigebiet investiert. Demnächst steht ein spektakulärer Neubau der Zubringerbahn auf den Pardatschgrat an. Da kann man schon fast über das unendliche Erschließungsprojekt Piz Val Gronda hinwegsehen.

Lassen wir also Ischgl mit großem TamTam ihr Saisonfinale feiern und freuen wir uns gemeinsam auf die Zukunft des quriligen Skigebiets. Und ich verspreche auch, dieses Jahr gibts keinen Bericht über Müllberge auf der Idalpe! Singen wir lieber schwungvoll mit:

Are we human, or are we dancer
My sign is vital, my hands are cold
And I’m on my knees, looking for the answer
Are we human, or are we dancer…

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=RIZdjT1472Y[/youtube]

Schlagwörter: , ,