Abseits all des Zynismus und Lamentierens über die grausame Welt muss man doch sagen dass es uns in Tirol gut geht. Wir leben im Wohlstand, der Kühlschrank ist voll und das Christkind wird auch wieder fleißig Packtln unter den Baum legen. Zumindest den meisten von uns. Auch in Tirol gibt es Menschen, die die Kosten des täglichen Lebens nicht allein bewältigen können. Armut ist ein Problem, über das unsere Politiker ganz gerne den Mantel des Schweigens breiten.

haende 500

Weihnachtszeit ist Spendenzeit. Licht ins Dunkel, Caritas, SOS-Kinderdorf, Hospiz usw., um nur einige karitativen Organisationen zu nennen, sind auf die Hilfe von uns allen angewiesen. Am effizientesten kann man natürlich mit Geld helfen. Das können diese Organisation gezielt einsetzen um die größte Hilfswirkung zu erreichen.

Tua was Guats – a ohne Geld

Viele Tiroler würden gerne helfen, können es aber nicht. Die Kostenfalle hat vor allem die so genannte Mittelschicht fest im Griff. Steigende Lebenskosten lassen das frei verfügbare Geld auf das man leicht mal verzichtet Richtung Null schrumpfen.

A guat´s Gfühl

Helfen ist schön. Und helfen kann man auch ohne Geld zu spenden. Mit unserem Blog und unserer Facebook Seite möchten wir Menschen die etwas Gutes tun möchten und die, die darauf angewiesen sind, zusammenbringen. Gemeinnützige Unternehmungen können auch ohne Geld große Wirkung zeigen. Mit eurer Hilfe, euren Freunden und euren Kommentaren wollen wir doppelt Freude und Hilfe vermitteln.

Alltag raus, Ein-Satz rein

Kommentiert eure Ideen auf unserer Facebook Seite oder unserem Blog. Schickt uns Ideen und Initiativen mit denen jeder seinen Teil dazu beitragen kann, dass anderen Gutes geschieht.

Ein tolles Beispiel ist die gemeinsame Aktion des SOS Kinderdorf und Dr Oetker. Der Backmittelgigant spendet für jedes Rezept das im SOS Kinderdorf Kochbuch veröffentlicht wird, 5 €. (Hier geht es zum SOS Kinderdorf Kochbuch).

Wer über eine ähnliche Aktion stolpert, einfach den Link an unsere Pinnwand posten oder uns per Mail schreiben an blog@tirol.org.

Los gehts!

thanks 500