Heute greife ich mal wieder das Thema Sexualität auf. Warum? Weil im Ach so Heiligen Land Tirol hierzu noch immer die falsche Meinung öffentliche Aufmerksamkeit erhält und Wichtiges gerne unter den Tisch gekehrt wird. Man sollte meinen, steigende Kirchenaustritte, Diskussion ums Zölibat und Missbrauchsfälle geben dieser Institution zu denken. Tun sie aber nicht. Wen wundert´s, dass alle Welt auf der Kirche und ihren Vertretern herumtrampelt? Wer die kürzlich vom ORF ausgestrahlte Sendung gesehen hat, wird mir wohl beipflichten. Da freut man sich über die Seligsprechung von Papst Johannes Paul II….. einem Mann, der gegen Verhütung und Kondom in Afrika war. Na Bravo!

Netzstrumpf

Frauenbier und Nylonhaxen

Von seltsamen Frauenrechtlerinnen werden Plakate wie Hirter & Co als sexistisch und frauenfeindlich bezeichnet. Die Kirche schaut hochoffiziell bei einem nackten Busen weg und bekreuzigt sich vor jedem mit Nylon überzogenen Frauen- oder Männerbein. Dabei haben wir wesentlich größere Probleme.

Hirter Bier Plakat

Was ist schlimmer? Bier oder Kinderpornos?

Trotz 200 Kinderpornos kein Berufsverbot für Lehrer – 3.1.2011 TT

Man mag´s kaum glauben, was da zu lesen ist: „Erst in seinem Schlusswort konnte sich der 49-Jährige zu einem reuigen Geständnis durchringen. Als therapiebedürftig fühlte sich der gestern verurteilte Pädagoge aber nicht.“

Was ist da los in Tirol? Versagt hier unsere Justiz, das Gesetz oder will die ehrenwerte Tiroler Gesellschaft aus Politik, Wirtschaft und Kirche keine konsequenten Verurteilungen? Wie kann ich meine Kinder noch schützen, wenn ein solcher Lehrer weiterhin unterrichten kann.

Übrigens: Wir erwarten auch noch Klärung in diesem Fall. Aber das kann dauern. Verbrechen gegen Kinder sind eben nicht so ein Thema wie Verbrechen gegen Wirtschaft und Kapital.