NÖM bedruckt Milchpackungen zweisprachig. Deutsch und Türkisch. Sakrileg!

„Süt“ statt Milch im Supermarkt kaufen, wo kommen wir denn da hin? Das katholische Vorrecht auf Milch wird gebrochen. Österreichische Milch muss doch weiß bleiben oder etwa nicht? Sowas gibt es in Kärnten eben nicht, da hält der Homo – Landespapa vergangener Tage auch post mortem die Hand drüber. Sado Maso Ja – Süt statt Milch Niemals! Allein beim Gedanken an einen weißen Süt – Oberlippenbärtchen dreht es den Jörgl im Grabe um.

Ich kann die geschmacklosen Plakate vom allseits polarisierenden H.C. mit ausländerfeindlichen Parolen schon vor mir sehen. „Niederösterreichische Milch von Niederösterreichischen Bauern darf nicht Beute des Muezin werden.“

kuh_Guenter-Havlena_pixelio.de_2

Ungefähr so blöd wird der HC auf seinen Plakaten dreinschauen....

Wir Tiroler sind eben fortschrittlich!

Da sieht man mal wieder wie fortschrittlich wir Tiroler sind. Bei uns sind zweisprachige Milchpackungen Standard. Wir haben uns ganz ohne Rebellion romanisieren lassen. Tirol Milch Packungen sind seit Jahren Deutsch und Italienisch bedruckt. Auf der Alm gibt´s vielleicht koa Süt – dafür aber Sünd Ende nie, das ist uns eh lieber….

Tja, lieber Wiener und Niederösterreicher. Wir haben es immer schon gewusst dass ihr von uns lernen könnt. Jetzt lernt! Und das mit den Tiroler Provinzlern wollen wir auch nicht mehr hören bitte schön. Ab jetzt: Avantgarde aus dem Westen, wie es uns zusteht.